Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Studenten als Lebensretter

30.03.2009

Studenten als Lebensretter

Ulm (AZ) - Mit einer Ehrengabe und einer vom Ministerpräsidenten Günther Oettinger unterzeichneten Urkunde würdigte das Land Baden-Württemberg das beispielhafte Verhalten von fünf Studenten der Hochschule Ulm. Marc Hartmann, Daniel Knapp, Rolf Stegmaier, Maik Bido und Steffen Schmid leisteten sofort Hilfe, als die Prüfungsaufsicht während einer Klausur einen lebensbedrohlichen Herz-Kreislauf-Kollaps erlitt. Die Auszeichnung überreichte die Landesgesundheitsministerin Dr. Monika Stolz (CDU).

Im Januar vorigen Jahres hatte der langjährige Laborbetriebsleiter, wie schon so oft, die Aufsicht über die angesetzte Prüfung für die Studenten der Fakultät Maschinenbau und Fahrzeugtechnik. Die Studenten hatten sich gerade in ihre Prüfungsaufgaben vertieft, als dieser plötzlich zusammenbrach. Die fünf Ausgezeichneten zögerten nicht, die schriftliche Prüfung sofort zu unterbrechen. Äußerst umsichtig leiteten sie lebenserhaltende Maßnahmen wie Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung ein und führten diese bis zum Eintreffen des Notarztes durch.

Der Aussage des Notarztes zufolge hatte dieses unverzügliche und sachkundige Handeln dazu geführt, dass das Leben der betreffenden Person gerettet werden konnte und später keine bleibende Schädigung zu beklagen war.

Landesgesundheitsministerin Dr. Monika Stolz überreichte die Auszeichnungen und würdigte den "selbstlosen und entschlossenen Einsatz" der Lebensretter. "Sie haben Großartiges geleistet. Dafür möchte ich Ihnen danken und meine Hochachtung aussprechen", sagte die Ministerin. Die Auszeichnung wurde auf Anregung durch Professor Dr. Achim Bubenzer, Rektor der Hochschule Ulm, gewährt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren