Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Tanzbare Songs, berührender Text

Konzert

22.05.2018

Tanzbare Songs, berührender Text

Die Band Ma Valise spielte im Charivari in Ulm.
Bild: Michael Peter Bluhm

Die französische Band Ma Valise entzückt das Publikum im Ulmer Charivari

Musikalisch bringen die vier Musiker aus Nantes mit einem Mix aus Balkan-Afro-Dub-Chanson-Mestizo-Musette und Punkrock die Konzertsäle zum Toben, aber ihre Songs kreisen allesamt um die sozialen Widersprüche in dieser Welt. Einen ganzen Koffer voll Musik und Botschaften haben die Franzosen ins Ulmer Charivari mitgebracht und haben ihrem Bandnamen alle Ehre gemacht: Denn „Ma Valise“ heißt übersetzt Koffer.

Rund 1000 Konzerte hat die ungewöhnliche Band seit ihrer Gründung 2001 gespielt – und dabei quasi aus dem Koffer gelebt. Die Tourneen führten die Musiker um die ganze Welt. In China, Südamerika, Nordafrika und Europa saugten sie die Liedkulturen auf und schufen einen unwiderstehlichen Mix aus unterschiedlichster Musik. Ma Valise wirbeln fünf Sprachen ebenso durcheinander wie die im Wechsel gespielten Instrumente. Mit offenen Augen ist das Quartett durch die Welt gereist, was sich in den Texten widerspiegelt, mit denen sie sich auf die Seite derjenigen stellen, die von der Gesellschaft ausgegrenzt werden: Ein musikalischer Appell an die Solidarität mit Flüchtlingen und Ausgebeuteten.

So ernst das klingt, so groß ist das Amüsement bei dem musikalischen Trip vom afrikanischen Ska über karibischen Reggae, osteuropäischen Gypsy bis zum französischen Chanson-Rock. Das Charivari wurde zu einem Partykeller. Mit einem Happy End verabschiedeten sich die Musiker nach zweieinhalb Stunden, indem sie sich am Ende mit ihren unverstärkten Instrumenten unter die Gäste mischten. Ein multikultureller Auftritt, den man nicht so schnell vergessen wird. (bh)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren