Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Taub und trotzdem hören

20.06.2009

Taub und trotzdem hören

Ulm (AZ) - Wer nicht hören kann, hat es in unserer durch Sprache und Kommunikation geprägten Umwelt sehr schwer, daher lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages für Menschen mit Innenohrprothese am heutigen Samstag, 20. Juni, "Kommunikation, der Schlüssel zur Gemeinschaft". Schirmherr ist der Kabarettist und Autor Dr. med. Eckart von Hirschhausen.

Eine Innenohrprothese kann Menschen, die gehörlos oder hochgradig schwerhörig sind, ein gewisses Hörvermögen wiedergeben. Das Cochlea Implantat wandelt Schall in elektrische Impulse um, durch die der Hörnerv in der Hörschnecke (lat: cochlea) stimuliert wird. Das System besteht aus einem Implantat, das hinter dem Ohr unter der Haut eingesetzt wird, und einem Sprachprozessor, der hinter der Ohrmuschel getragen wird. In Deutschland tragen etwa 20 000 Menschen ein Cochlea Implantat und lernen in einem längeren Prozess, bei dem auch die Verwandten gefordert sind, mit dem Gerät zu hören.

In Ulm informieren die Selbsthilfegruppen Bodensee und Allgäu von 9 bis 12.30 Uhr in der Fußgängerzone. Ab 14 Uhr findet in der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde eine Informationsveranstaltung mit Experten des Klinikums und Vertretern der Selbsthilfegruppen statt. Für Ulm soll eine eigene Selbsthilfegruppe gegründet werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren