Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Tempo 30: Malerischer Kompromiss

30.09.2016

Tempo 30: Malerischer Kompromiss

Stadt Neu-Ulm startet Testlauf

Nun kommen sie doch, die „Straßenmalereien“, gegen die sich einige Neu-Ulmer Stadträte im Juli noch erfolgreich gewehrt hatten. Wie berichtet, hatte die Stadtverwaltung damals vorgeschlagen, in sämtlichen Spielstraßen im Stadtgebiet die weiß-blauen Verkehrszeichen zusätzlich zu den bestehenden Schildern auch noch auf den Asphalt zu pinseln, um auch wirklich jedem Autofahrer deutlich zu machen, dass er gefälligst vom Gas zu gehen hat. Rund 100000 Euro hätte die Malaktion die Stadt gekostet – in einer Kampfabstimmung wurde das Vorhaben im Technischen Ausschuss abgelehnt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.