Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

30.03.2009

Theater und Schule

Ulm (köd) - 24 Schulen aus Ulm und Neu-Ulm unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung "Theater und Schule", die das Theater Ulm in Rahmen seines Bildungsauftrags an weiterführende Schulen richtete. Deren Ziel ist es, dass Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klassen mindestens einmal pro Jahr ins Theater gehen, um ein tieferes Verständnis für das Theater als Ort sozialen, historischen und kulturellen Lernens zu schaffen. Die Schülerkarten im Großen Haus kosten unabhängig von Preiskategorien nur fünf Euro, gleichzeitig können theaterpädagogische Angebote vereinbart werden. Das Projekt ist zunächst über drei Spielzeiten angelegt. In der laufenden Spielzeit wurden von den Schulen über 3600 Karten reserviert, vor allem für "Jesus Christ Superstar" und "Der zerbrochene Krug".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren