1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Turnzentrum Pfuhl: Baubeginn ist voraussichtlich im September

Pfuhl

13.08.2014

Turnzentrum Pfuhl: Baubeginn ist voraussichtlich im September

Copy%20of%20KAYA2536.tif
2 Bilder
Seit dem Jahr 1999 gibt es das Turnzentrum an der Augsburger Straße. Es ist längst baufällig.
Bild: Alexander Kaya

Der TSV kann nun aufatmen. Grund ist ein Schreiben des Bayerischen Landessportverbands...

„Alle Hürden sind nun genommen nach vier Jahren Verhandlungen auf allen Ebenen“, erklärt Patrick Winter, Vorsitzender des Fördervereins. Er ist sehr erleichtert über die Mail des BLSVs. „Die Aussage des Schreibens hat somit eine historische Dimension für die Turnabteilung des TSV Pfuhl. Denn nun ist klar: Es kann los gehen mit dem Bau der Turnhalle.“

Wie bereits berichtet, ist das bisherige Turnzentrum an der Augsburger Straße so baufällig, dass es 2013 in den Osterferien sogar gesperrt werden musste. Wettbewerbe sind dort schon seit zwei Jahren nicht mehr möglich. Dafür wurde die Halle des Schulzentrums genutzt. Doch das war extrem umständlich: Denn die Bundesliga-Turner mussten eigens ihre Geräte in die Halle transportieren. 20 bis 30 Mann und acht Stunden Arbeit waren für den Auf- und Abbau vor jedem Wettbewerb nötig. Auch diese Saison wird das noch der Fall sein: Am 27. September startet diese in Ulm für die erste Mannschaft. Der erste Wettbewerb zu Hause findet eine Woche später, am 4. Oktober, im Schulzentrum statt.

Winter: „Unser jetziges Turnzentrum ist von der baulichen Substanz her trotz tausender Arbeitsstunden nun einfach am Ende.“ Die Halle war im Jahr 1999 als Übergangslösung von etwa fünf Jahren gedacht und „wurde noch ganze 15 Jahre von uns am Leben gehalten“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nachdem die Stadt Neu-Ulm die Baugenehmigung erteilt hatte, wurde diese im Juni an den BLSV geschickt. Nun kam das erlösende Schreiben zurück. „Es war sehr anstrengend in den vergangenen Jahre, jetzt geht es aber auf die Zielgerade, die sicher auch nochmal sehr kräftezehrend wird“, sind sich die Vorsitzenden des TSV Pfuhl, der Abteilungsleiter der Turnabteilung und auch der Förderverein Turnen Pfuhl einig.

Das 1500 Quadratmeter große und etwa 2,6 Millionen Euro teure neue Turnzentrum wird aus zwei Hallen bestehen, erklärt Winter: Vom Umkleidebereich aus geht es in die große Halle mit den fest installierten Turngeräten. Auf der anderen Seite grenzt ein kleinerer Raum an, der für die Cheerleader gedacht ist. „In beiden Räumen finden später einmal auch andere Kurse wie Seniorengymnastik statt“, sagt der 30-Jährige. „Das neue Turnzentrum ist ein tolles und nötiges Projekt, sowohl für den TSV Pfuhl wie auch die Stadt Neu-Ulm und den gesamten Landkreis.“

In den nächsten Wochen will der TSV Pfuhl mit den Ausschreibungen beginnen und Angebote zum Bau einholen. „Erste Arbeiten werden wohl noch im August auf dem Gelände stattfinden“, sagt Winter. Bis der Bau richtig startet, werde es wohl Mitte oder Ende September werden. Wann allerdings genau Spatenstich sein wird, kann der Vorsitzende noch nicht sagen. „Wenn der Winter genauso mild wird, wie die Jahre zuvor, dann könnte die neue Halle schon im Februar oder März 2015 stehen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20180817_NU_Gartenh%c3%bctte_raz_14.tif
Neu-Ulm

Gartenhütte wird ein Raub der Flammen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden