Newsticker
Russische Angriffe im Osten bringen die Ukraine in Bedrängnis
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: 25 Jahre Radio FreeFM in Ulm: „Es darf gern schräg und schrill klingen“

Ulm
14.10.2020

25 Jahre Radio FreeFM in Ulm: „Es darf gern schräg und schrill klingen“

Sirko Güntner und Hans Patzwahl sind für die Musik bei FreeFM verantwortlich. Rund 20000 CDs liegen dafür im Archiv des Senders. Doch nur selten sind hier Titel aus den aktuellen Hitparaden zu hören.
Foto: Andreas Brücken

Plus Vor 25 Jahren setze sich eine Gruppe unverwüstlicher Idealisten hinters Mikrofon, um mit FreeFM den bis heute einzigen nicht kommerziellen Radiosender rund um Ulm zu gründen.

Es begab sich zu einer Zeit, als das Internet noch wirklich Neuland war und das Radio noch das schnellste und unkomplizierteste Medium, Nachrichten oder Musik zu empfangen. Die Band Rednex schmachtete „Wish you were here“, Bryan Adams fragte „Have you ever really loved a woman“ und Michael Schumacher war der schnellste Autofahrer der Welt, als sich vor 25 Jahren eine Gruppe unverwüstlicher Idealisten hinters Mikrofon setzten, um mit FreeFM den bis heute einzigen nicht kommerziellen Radiosender der Region zu gründen. Seitdem arbeiten etwa 140 ehrenamtliche Mitarbeiter am täglichen Sendebetrieb aus der Ulmer Platzgasse auf der Frequenz 102,6 Megahertz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.