Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Bewegtes Europa: 20 Jahre Donauschwäbisches Zentralmuseum

Ulm
07.07.2020

Bewegtes Europa: 20 Jahre Donauschwäbisches Zentralmuseum

Die „Ulma“ ist ein Symbol für das Schicksal der Donauschwaben. Das Boot steht heute direkt vor dem großen Donauschwäbischen Zentralmuseum, das 2020 sein 20-jähriges Bestehen feiert.
Foto: DZM

Plus Das DZM erzählt seit 20 Jahren Geschichten von Aufbruch und Migration. Das Schicksal der Donauschwaben steht für ein bewegtes, vernetztes Europa.

Ein Boot ist niemals nur ein Boot. Es ist ein Symbol für Strömung und Wellengang, für abenteuerliche Wege, die sich Menschen über das Wasser bahnen. Die „Ulma“ ist das Wahrzeichen des Donauschwäbischen Zentralmuseums. Der schmale Kahn aus Holz steht auf dem Trockenen, auf der Wiese vor dem Museum, einem riesigen Backsteinbau an der Oberen Donaubastion. Das Boot hat lange kein Wasser mehr unterm Bug gespürt. Es wurde vor langer Zeit gezimmert. Die Ruder hängen von Bord. Schwarz-weiß gepinselt ist der Rumpf, schlicht und hölzern die Kajüte – und in alter Schrift haben sie den Namen auf den Bug gepinselt. „Ulma“, auch „Ulmer Schachtel“, ist ein Symbol – für die Geschichte der Donauschwaben. Mit Booten wie diesem wagten sie im 18. Jahrhundert den Aufbruch, in Ulm begann ihre Reise auf der Donau, hin zu einer neuen Heimat. Im Donauschwäbischen Zentralmuseum erinnert man seit zwei Jahrzehnten an die Geschichte dieser Menschen. Am 8. Juli hätte das Ulmer Museum gerne seinen 20. Geburtstag gefeiert. Nun begeht man das Jubiläum bescheiden, mit einer Pressekonferenz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.