Newsticker
Das RKI meldet 774 Corona-Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 6,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Brandanschlag auf Synagoge: Polizei wertet ersten Zeugenhinweis aus

Ulm
11.06.2021

Brandanschlag auf Synagoge: Polizei wertet ersten Zeugenhinweis aus

Polizisten untersuchen den schwarzen Fleck an der Fassade der Synagoge, der durch Brandanschlag entstanden ist.
Foto: Thomas Heckmann

Plus Einen Hinweis zum Anschlag auf die Synagoge gibt es, aber noch keine "heiße Spur". Eine Auswertung zeigt, wie viele antisemitische Vorfälle in Ulm bekannt sind.

Bei der Suche nach dem Täter, der am ersten Samstag im Juni einen Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge verübt hat, ist ein erster Zeugenhinweis bei der Polizei eingegangen. Die Ermittler werteten diese Rückmeldung derzeit aus, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jürgens unserer Redaktion. Der Vorfall ist nicht der erste Akt von Antisemitismus in der Stadt. Eine zivilgesellschaftliche Organisation trägt Meldungen solcher Fälle zusammen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.