Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Cantus Novus im Stadthaus: Sanfte Klänge und starke Stimmen

Ulm
16.10.2018

Cantus Novus im Stadthaus: Sanfte Klänge und starke Stimmen

Klavier, Horn, Harfe, Violoncello – und viel Stimmgewalt. Der Ulmer Frauenkammerchor Cantus Novus überzeugt im Stadthaus.
Foto: Alexander Kaya

Musiker des Ulmer Frauenkammerchors führen die Vertonung von „Die wilden Schwäne“ märchenhaft auf.

Mit Klavier, Horn, Harfe, Violoncello und Stimmgewalt beweist der Ulmer Frauenkammerchor Cantus Novus, dass aus Märchen Musik werden kann. Mit der Vertonung der Geschichte „Die wilden Schwäne“ des Komponisten Carl Reinecke, unter der Leitung von Helmut Steger, treten sie im Ulmer Stadthaus auf. Das Märchen stammt ursprünglich vom dänischen Dichter Hans Christian Andersen und handelt von einer verstoßenen Königstochter und deren Brüdern, die von der Stiefmutter verbannt und in Schwäne verwandelt wurden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.