Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Comedy, garantiert hausgemacht

Ulm
02.11.2012

Comedy, garantiert hausgemacht

"Toilettenfrau" Michaella Miller-Englbrecht steuerte knallige Gags bei.
Foto: Foto: Florian L. Arnold

„Wie schlachte ich ein trojanisches Pferd – ohne Blut zu vergießen?“ Die von Moderator Niklas Mühlich listig gestellte Frage folgte einem ausverkauften Kabarettabend im „Theater in der Bastion“, den die Mitglieder der Kleinbühne seit einem halben Jahr geplant und ausgefeilt hatten. „Direkt vom Erzeuger“ kredenzt Comedy, Klamauk, Politsatire und Nonsens, „garantiert ohne Konservativstoffe“, so die Pointenjäger rund um Initiator Joannis Vamvakas.

Ulm Gerard Elineau, auch Mitbegründer des Theaters in der Bastion, läutet den Abend mit einem etwas zähflüssigen Exkurs über Wein und Genuss ein – etwas für Insider. Gut gewürzt der Auftritt von Simon Weyh – er spricht über das Dasein „mit Migrationsvordergrund“ und wie sich die Wahrnehmung ändert, wenn man mit 30 zum zweiten Mal Papa wird: „Gott ist ein stinknormaler Papa und die Engel typische, hysterische Verwandte“. Zum Thema Vaterschaft stehe in der Bibel so einiges – und nachdenklich fragt sich der Comedian, ob „Weihrauch und Myrrhe“ am Kindsbett nicht Allergien befördern. Auch in seiner zweiten Nummer zeigte sich der Comedy-Neueinsteiger gut vorbereitet – mit einem pfiffigen Text über die „gelebten Multi-Kulti-Utopien“ des Verfassungsschutzes und das „Katastrophenlotto“ der Politik.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.