Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Das Format "Ulm-Open" soll wildfremde Menschen ins Gespräch bringen

Ulm
07.09.2021

Das Format "Ulm-Open" soll wildfremde Menschen ins Gespräch bringen

Die Sonne der Gastfreundschaft geht auf: Ulm will den Austausch von Mensch zu Mensch fördern: Am Tag von Ulm-Open können Menschen ihre Vorgärten, Innenhöfe und Gärten öffnen, um andere Menschen zu sich einzuladen.
Foto: Oliver Helmstädter

Plus "Ulm-Open" ist kein neues Profi-Tennisturnier, sondern ein Format, das am Wochenende wildfremde Menschen ins Gespräch miteinander bringen soll. OB Czisch ahnt, dass sich manch Bürger schwer tun wird.

OB Gunter Czisch kennt offenbar "seine Ulmer". Denn das Stadtoberhaupt ahnt, dass für "so manch hier sozialisierten Bioschwaben" das neue Format eine große Überwindung sein wird. Die Idee ist folgende: Am Samstag, 11. September, besuchen sich Ulmer gegenseitig. Das ist auch am Motto zu erahnen - "Ulm Open, eine Stadt besucht sich". Die Adressen werden dann im Internet auf einer interaktiven Karte veröffentlicht. Czisch: "Das braucht Mut." Trotzdem ist er ein Fan davon.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.