Newsticker
WHO stuft neue Corona-Variante als "besorgniserregend" ein
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Die Grünen erobern den Ulmer Gemeinderat

Ulm
27.05.2019

Die Grünen erobern den Ulmer Gemeinderat

Gespannte Erwartung im Foyer des Ulmer Rathauses: Oberbürgermeister Gunter Czisch verliest die Ergebnisse der Wahl und die Namen der Kandidaten, die es in den Gemeinderat geschafft haben.
3 Bilder
Gespannte Erwartung im Foyer des Ulmer Rathauses: Oberbürgermeister Gunter Czisch verliest die Ergebnisse der Wahl und die Namen der Kandidaten, die es in den Gemeinderat geschafft haben.
Foto: Alexander Kaya

Die Freien Wähler bleiben stabil, CDU und SPD verlieren massiv. AfD-Mann Markus Mössle zieht in das Gremium ein – und wird mit Saft übergossen.

Nach den deutlichen Stimmeneinbußen bei der Europawahl konnten CDU und SPD in Ulm noch darauf hoffen, dass es bei Gemeinderatswahl ja um Personen und nicht um den Trend in Deutschland geht. Doch am Montagabend steht fest: Die beiden Parteien verlieren abermals zahlreiche Wählerstimmen. Die Christdemokraten kommen nur noch auf 16,5 Prozent – 5,8 Prozentpunkte weniger als 2014. Die SPD verliert 5,7 Prozentpunkte: von 19,5 auf 13,8 Prozent. Großer Gewinner sind einmal mehr die Grünen. Sie erreichen 26,7 Prozent und schicken künftig zehn Räte in das Gremium. Spitzenkandidatin Lena Schwelling sagt, sie sei überwältigt vor Freude. Ihre Partei habe die jungen Wähler erreicht – und erfolgreich auf die Klimapolitik gesetzt: „Das ist die Frage, die alle Wähler umtreibt“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.