Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Ein Urwald namens Theater

Ulm
18.11.2016

Ein Urwald namens Theater

Sven Wisser mag’s wild: Der Regisseur und Intendant der Jungen Ulmer Bühne (Zweiter von rechts) im Kreise der Darsteller von „Das Dschungelbuch“ – (von links) Simone Endres, Markus Hummel, Judith Seibert, Sina Baajour und Christian Beier.
Foto: Alexander Kaya

Die Junge Ulmer Bühne zeigt ab Sonntag das Musical „Dschungelbuch“. Richtig loslegen können Intendant Sven Wisser und sein Team aber erst 2017: Es gibt noch einige Ungewissheiten.

Sven Wisser ist keiner, der sich von Ungewissheiten den Spaß verderben lässt. Das Improvisieren hat der Intendant der neu gegründeten „Jungen Ulmer Bühne“, kurz JUB, in seinen Jahren als freier Theatermacher gelernt. Und es gibt ja auch reichlich Grund zur Freude: Am Sonntag, 20. November, um 15 Uhr hat mit dem Familienmusical „Das Dschungelbuch“ eine Produktion Premiere, die in den kommenden Monaten viel Publikum in das Alte Theater bringen könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.