Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Einsteigen bitte – und mitmachen

Ulm
16.11.2016

Einsteigen bitte – und mitmachen

Der Ulmer Gemeinderat beschließt nächstes Jahr einen neuen Nahverkehrsplan. In einem Online-Dialog können Bürger sich ab sofort zu den Plänen äußern und eigene Vorschläge einbringen.

Die Stadt Ulm legt fest, wo künftig Busse und Straßenbahnen fahren sollen. In einem Online-Dialog können Bürger jetzt ihre Meinung zu den Plänen äußern.

Wie ist der Nahverkehr in den nächsten zehn Jahren organisiert? Wo fahren welche Linien und wie oft? Wo werden künftig mehr Busse benötigt und wo eher weniger? Antworten darauf gibt der Nahverkehrsplan, der in Ulm derzeit erarbeitet wird. Er soll nächstes Jahr im Gemeinderat beschlossen werden. Bürger können ab sofort in einem Online-Dialog über die von Fachleuten erarbeiteten Pläne diskutieren und eigene Vorschläge einbringen. Die Webseite „ulm-steigt-ein.de“ ist bis 15. Dezember freigeschaltet. „Das ist keine Alibiveranstaltung“, betont Baubürgermeister Tim von Winning. „Wir wollen Rückkopplung von den Bürgern haben.“ Geplant ist bislang unter anderem Folgendes:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.