Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Firmenpleite: Wie geht es mit den Messen in Ulm weiter?

Ulm
21.08.2019

Firmenpleite: Wie geht es mit den Messen in Ulm weiter?

Die Leben, Wohnen, Freizeit dauerte in diesem Jahr nur fünf statt neun Tagen. Nun ist Veranstalter UAG pleite.
Foto: Alexander Kaya (Archivfoto)

Die Ulmer Ausstellungsgesellschaft UAG ist pleite. Für die Herbstmesse könnte das in diesem Jahr das Aus bedeuten. Eine andere Messe soll dagegen steigen.

Die Ulmer Ausstellungs GmbH (UAG) ist insolvent. Das Unternehmen veranstaltete zuletzt die Messe Leben, Wohnen, Freizeit (LWF) im April, die Jagd- und Fischereimesse im September und die Herbstmesse mit den Themenbereichen Bauen und Energie sowie Haustiere im November. Insolvenzverwalter ist der Rechtsanwalt Oliver Bauer, Partner bei der auf Insolvenzen spezialisierten Kanzlei Eisenbeis, die einen Sitz in der Ulmer Olgastraße hat. Er steht nach Angaben der Kanzlei in enger Abstimmung mit der Stadt und den Eheleuten Kinold, die Geschäftsführer der UAG sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.