Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Flüchtlinge: Jetzt ist auch in Ulm der Notfall da

Ulm
12.09.2015

Flüchtlinge: Jetzt ist auch in Ulm der Notfall da

Die alte Turnhalle des Keplergymnasiums, direkt neben der neuen „Stapelturnhalle“ (links) an der Olgastraße, wird derzeit umgebaut. Dort sollen ab Oktober bis zu 120 Flüchtlinge untergebracht werden.
Foto: Andreas Brücken

Weil die Zahl der Flüchtlinge weiter steigt, bereitet die Stadt die erste Turnhalle für die Unterbringung von bis zu 120 Menschen vor. Lieferengpässe gibt es derzeit bei Stockbetten.

In den vergangenen Monaten hat die Stadt Ulm alle Hebel in Bewegung gesetzt, um neue Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen. Die zuständigen Fachleute haben Wohnungen angemietet, Container gekauft, städtische Gebäude neu hergerichtet und die frühere Hindenburgkaserne umgebaut. Doch allmählich ist eine Grenze erreicht, und die Verwaltung muss tun, was sie eigentlich nicht wollte: eine Turnhalle mit Flüchtlingen belegen. Im Gegensatz zum Landkreis Neu-Ulm, der jetzt bereits das dritte Gebäude für den Sportbetrieb sperren muss (wir berichteten), richtet die Stadt Ulm aber derzeit eine Halle her, die zuletzt nicht mehr genutzt wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.