Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Heidelberg: Paketbomber-Prozess: Im Zweifel für den Ulmer Rentner

Ulm/Heidelberg
19.11.2021

Paketbomber-Prozess: Im Zweifel für den Ulmer Rentner

Zwölf Tage lang stand der Angeklagte aus Ulm vor dem Heidelberger Landgericht – hier ein Foto vom Prozessauftakt.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Plus Ein Mann aus Ulm saß sieben Monate in Untersuchungshaft. Er sollte mehrere Päckchen mit Sprengstoff versandt haben. Warum er jetzt ein freier Mann ist.

Normalerweise stellen die Reporterinnen und Journalisten die Fragen, doch der Rentner aus Ulm dreht den Spieß um: „Haben Sie den Knall nicht gehört?“, meint er mit einem Lächeln nach dem Prozess in Heidelberg. Und schiebt die Antwort gleich hinterher: „Das war der Stein, der mir vom Herzen gefallen ist.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.