Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: In Ulm finden Opfer häuslicher Gewalt jetzt Hilfe - ohne Polizei

Ulm
10.08.2021

In Ulm finden Opfer häuslicher Gewalt jetzt Hilfe - ohne Polizei

Meist sind Frauen und Kinder Opfer häuslicher Gewalt. Sie können sich in der Ulmer Gewaltopfer-Ambulanz in Ulm beraten und untersuchen lassen.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Plus Angeblich war es ein Sturz, in Wirklichkeit ein Schlag. Wer Gewalt erlitten hat, aber nicht zur Polizei gehen will, findet in Ulm Hilfe. So läuft das Angebot.

Eine Frau kommt in die Notaufnahme, angeblich ist sie die Treppe heruntergefallen. Dann aber stellt sich heraus, dass doch alles ganz anders war: Ihr Mann hat sie geschlagen. Diesen Fall hat es gegeben, die Frau ist an der Gewaltopfer-Ambulanz in Ulm untersucht worden. So erzählen es Professor Sebastian Kunz, der Chef der Ulmer Rechtsmedizin, und Anna Müller, die Leiterin der Gewaltopfer-Ambulanz. Eines Tages kann der Frau diese Untersuchung dabei helfen, sich vor Gericht zu wehren. Eines Tages. Denn den Schritt zur Polizei scheuen viele Opfer. "Mit gutem Grund", sagt Sebastian Kunz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.