Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: In Ulm wird ein Corona-Labor der höchsten Sicherheitsstufe gebaut

Ulm
29.07.2021

In Ulm wird ein Corona-Labor der höchsten Sicherheitsstufe gebaut

Der Finanzausschuss hat dem geplanten Neubau eines Forschungsgebäudes für die Covid-19-Forschung an der Universität Ulm zugestimmt. Baukosten: rund vier Millionen Euro.
Foto: Christoph Soeder Cul

Plus Andere mögliche Pandemien stehen im Fokus einer Groß-Investition am Uniklinikum. Professor Frank Kirchhoff denkt schon an das, was nach Covid-19 drohen könnte.

Die Universität Ulm nimmt Pandemien unter die Lupe. Und zwar im großen Stil. Der Finanzausschuss des Landtags stimmte jüngst einem Vier-Millionen-Euro-Neubau eines Forschungsgebäudes mit Laborflächen der höchsten Sicherheitsstufe für die Covid-19-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm zu. Dabei geht es nach den Worten von Professor Frank Kirchhoff, der zusammen mit Professor Jan Münch das Institut für Molekulare Virologie leitet, nicht nur um das derzeitige Coronavirus, sondern auch um weitere gefährliche Erreger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.