Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals bundesweit über 500
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Istanbul: Anklage gegen Ulmer Journalistin Mesale Tolu erhoben

Ulm/Istanbul
14.07.2017

Anklage gegen Ulmer Journalistin Mesale Tolu erhoben

Die Journalistin Mesale Tolu mit ihrem Sohn Serkan. Tolu sitzt in Istanbul in Untersuchungshaft, jetzt wurde Anklage gegen sie erhoben.
Foto: Sammlung Tolu

Seit Anfang Mai sitzt die aus Ulm stammende Journalistin in Untersuchungshaft in Istanbul. Jetzt wurde Anklage gegen sie erhoben. Der Termin für den Prozess ist noch offen.

Gegen die in der Türkei inhaftierte, aus Ulm stammende Journalistin Mesale Tolu hat die Staatsanwaltschaft in Istanbul Anklage erhoben. Dies bestätigt der Sprecher des Tolu-Solidaritätskreises, Baki Selcuk. Die Inhalte der Anklage seien jedoch nicht bekannt. Tolus Anwältin habe ebenso noch keine Akteneinsicht bekommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.07.2017

es sollte derweil doch wirklich allen klar sein das sie nicht in das land des Kranken Erdogan reisen können !!! seit gut zwei jahren sind doch auch mindestens die Hälfte der in Deutschland lebenden Türken von diesem seltsammen Wirus befallen der sich ERDOWAHN nennt !! die unbelehrbaren die da noch hinfahren sollten auch alle kosten selber tragen die sie der deutschen geselschaft machen !!! weil alle wenn sie dann in not sind laut nach dem deutschen Staat schreien

Permalink