Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Kaserne wird zum Flüchtlingsheim

Ulm
07.07.2015

Kaserne wird zum Flüchtlingsheim

In der leer geräumten Kaserne auf dem Eselsberg sollen bis nächstes Jahr 158 Flüchtlinge untergebracht werden. Noch gehört das Grundstück aber dem Bund. Die Verhandlungen laufen.
2 Bilder
In der leer geräumten Kaserne auf dem Eselsberg sollen bis nächstes Jahr 158 Flüchtlinge untergebracht werden. Noch gehört das Grundstück aber dem Bund. Die Verhandlungen laufen.
Foto: Alexander Kaya

Noch gehört das Hindenburg-Areal der Stadt nicht, doch der Umbau auf dem Eselsberg soll am Dienstag beschlossen werden. Auch woanders entstehen neue Wohnungen.

Die Zahl der Flüchtlinge steigt kontinuierlich an. 57 Asylbewerber wurden der Stadt Ulm allein im Juni zugewiesen. Insgesamt sind es jetzt 531 Flüchtlinge. Die Gemeinschaftsunterkunft an der Römerstraße ist längst voll belegt. Zwar musste die Stadt, anders als der Landkreis Neu-Ulm, noch keine Flüchtlinge in Turnhallen unterbringen. Doch die hilfesuchenden Frauen, Männer und Kinder müssen in Unterkünften quer durchs Stadtgebiet verteilt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.