Startseite
Icon Pfeil nach unten
Neu-Ulm
Icon Pfeil nach unten

Ulm: Kritik an Büroturm-Plänen von Schneider Geiwitz: Das steckt dahinter

Ulm

Kritik an Büroturm-Plänen von Schneider Geiwitz: Das steckt dahinter

    • |
    Das Ex-Hochschulgebäude der HfK+G in Ulm steht leer, es könnte zum Firmensitz der Neu-Ulmer Großkanzlei SPG werden.
    Das Ex-Hochschulgebäude der HfK+G in Ulm steht leer, es könnte zum Firmensitz der Neu-Ulmer Großkanzlei SPG werden. Foto: Alexander Kaya

    16 Stockwerke und rund 63 Meter misst das Hotel Maritim am Ulmer Donauufer, die Glasfassade prägt das Stadtbild. Knapp zwei Kilometer flussaufwärts könnte ein weiteres hohes Gebäude entstehen. Schmaler und nicht ganz so hoch aufragend - sieben Etagen beziehungsweise rund 30 Meter. Doch die Pläne für das Grundstück nahe der Eisenbahnbrücke sind umstritten. Ein Grund dafür liegt Jahre zurück.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden