Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Landkreis Neu-Ulm: Verdrängen Streamingdienste die CD-Regale aus den Büchereien?

Ulm/Landkreis Neu-Ulm
14.01.2020

Verdrängen Streamingdienste die CD-Regale aus den Büchereien?

Ein Bild, das vielleicht der Vergangenheit angehört: ein volles CD-Regal in einer Bücherei. Viele Bibliotheken, auch in Weißenhorn und in Ulm, wollen ihre Kunden nun eine Mitgliedschaft mit Musik-Streaming-Angeboten schmackhaft machen.
Foto: Alexander Kaya

Plus Kunden der Stadtbibliothek Ulm können mit ihrem Mitgliederausweis nun Musik streamen. Bibliothekarinnen erzählen, wie digital eine Bücherei heute sein muss.

Die Diagnose scheint endgültig: Die CD als Medium liegt im Sterben. Ihr Vorgänger, die Schallplatte, hält sich auf dem Musikmarkt nur knapp am Leben, als Fossil für Liebhaber. Die Musikkassette verschwand schon Ende der 90er-Jahre schleichend aus allen Verkaufssortimenten, gemeinsam mit ihrer großen Schwester, der VHS-Videokassette. Doch wohin geht die Entwicklung? Die Stadtbibliothek Ulm setzt seit Dezember auf einen Trend, der CD-Regale in Büchereien überflüssig machen soll. Mit „Freegal“, einem Streamingdienst für Bibliotheken, können Kunden der Bücherei Musik hören. Diese Alternative zu Spotify, Apple, Deezer hat aber Schwächen: Ihr Sortiment und ihre Nutzungsdauer sind aber begrenzt. Maximal drei Stunden am Tag lässt sich mit der App streamen – und aus der Reihe der namhaftesten Künstler sind nur jene abrufbar, die bei „Sony Music“ unter Vertrag stehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren