Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Münster: Jetzt ist der nächste Turm dran

Ulm
25.02.2020

Münster: Jetzt ist der nächste Turm dran

Hier wartet die nächste Mammutaufgabe am Ulmer Münster: Wenn die Arbeiten am Hauptturm abgeschlossen sind, wird der nördlichen Chorturm saniert.
3 Bilder
Hier wartet die nächste Mammutaufgabe am Ulmer Münster: Wenn die Arbeiten am Hauptturm abgeschlossen sind, wird der nördlichen Chorturm saniert.
Foto: Oliver Helmstädter

Plus Schon jetzt beginnen die Vorarbeiten für die Sanierung des nördlichen Chorturms. Eine Versteigerung im Rahmen einer Modell-Ausstellung soll bei Finanzierung helfen.

Das Gerüst wächst schon langsam den nördlichen Chorturm am Ulmer Münster hoch. Die stählernen Vorboten zeugen davon, mit was sich die Münsterbauhütte in den Jahren 2026 bis 2036 intensiv beschäftigt. Um die 25 Millionen Euro werden benötigt, um den Turm zu sanieren. Wie Münsterbaumeister Michael Hilbert bei einer Pressekonferenz des Münsterbauvereins sagte, soll das Gerüst in etwa vier Monaten stehen. Dann werde jeder einzelne Stein erfasst und in exakten Plänen dargestellt. Auf Basis dieser Darstellungen ergeben sich dann Dauer und Kosten einer Komplettsanierung des Nordturms. „Wir brauchen diese lange Vorlaufzeit“, sagt Hilbert. Denn mit den Arbeiten solle begonnen werden, wenn der Hauptturm fertig saniert sei. Und das soll 2025 sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.