Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Neu-Ulm: Der neue Fahrplan gilt erst ab Neujahr

Ulm/Neu-Ulm
27.11.2019

Der neue Fahrplan gilt erst ab Neujahr

Die SWU führen den neuen Fahrplan zum 1. Januar ein.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die SWU übernimmt alle Linien in Ulm und Neu-Ulm. Änderungen gibt es vor allem nachts. Eine Übersicht zum neuen Fahrplan.

Stammgästen des Ulmer Nahverkehrs dürfte es auffallen: Der alljährliche Fahrplanwechsel wird dieses Mal erst zum Jahresbeginn vollzogen. Das hat ein Sprecher der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) mitgeteilt. Traditionell ist dieser Fahrplanwechsel für den zweiten Sonntag im Dezember eingetragen. Der Grund für die Abweichung: Am 1. Januar 2020 tritt der novellierte Nahverkehrsplan der Stadt Ulm in Kraft. Das darin festgelegte Fahrtenangebot sollen gemäß Gemeinderatsbeschluss vollständig die Stadtwerke leisten. Zum 1. Januar übernehmen SWU Verkehr und ihre Tochtergesellschaft SWU mobil die Regie für alle sechzehn innerstädtischen Linien. Das sind die beiden Tramlinien sowie die Buslinien 4 bis 17. Dazu fahren die Stadtwerke noch sechs Nachtbuslinien. Wie in der Vergangenheit kommen auf diversen Linien Auftragnehmer zum Einsatz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.