Newsticker
Ukrainische Truppen stoßen von Charkiw bis zur russischen Grenze vor
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Neu-Ulm: Soll die neue Adenauerbrücke über die Donau achtspurig werden?

Ulm/Neu-Ulm
17.10.2020

Soll die neue Adenauerbrücke über die Donau achtspurig werden?

Die Adenauerbrücke soll durch einen achtspurigen Neubau ersetzt werden, fordern die IHK Ulm und die IHK Schwaben. Über den aktuellen Stand der Planungen informieren Neu-Ulms OB Katrin Albsteiger und Ulms Baubürgermeister Tim von Winning am Mittwoch in einem Livestream.

Plus Die beiden IHK Schwaben und Ulm fordern beim geplanten Neubau der Brücke eine große Lösung. Bürger können sich per Livestream über den Stand informieren.

Die Ausschüsse für Verkehr und Logistik der Industrie- und Handelskammern (IHK) Schwaben und Ulm haben sich in einer gemeinsamen Sitzung in Neu-Ulm einstimmig für eine „große Lösung“ beim bevorstehenden Neubau der Adenauerbrücke zwischen Ulm und Neu-Ulm ausgesprochen. Das Bauwerk über die Donau ist chronisch überlastet, weil täglich etwa 100.000 Fahrzeuge darüberrollen. Deshalb soll es in den nächsten Jahren durch einen Neubau ersetzt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.