Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Neu-Ulm: Wo Radler besonders gefährdet sind

Ulm/Neu-Ulm
11.03.2016

Wo Radler besonders gefährdet sind

Unfallschwerpunkte wie der Allgäuer Ring in Neu-Ulm machen dem Fahrrad-Club Sorgen.
Foto: Symbolbild Alexander Kaya

Fahrrad-Club sieht an mehreren Stellen Handlungsbedarf, etwa am Allgäuer Ring in Neu-Ulm oder in der Neuen Straße in Ulm. Doch es gibt auch viele positive Ansätze.

Die Bilanz des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in den Kreisen Neu-Ulm und Ulm/Alb-Donau fällt großteils positiv aus. Immer mehr Menschen radeln durch die Städte Neu-Ulm und Ulm sowie die Landkreise. Die Mitgliederzahlen schießen nach oben, vor allem in Neu-Ulm. Und auch der Weg für einige Projekte ist geebnet. Dennoch nennt der Verband Punkte, bei denen noch Handlungsbedarf besteht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.