Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Oase der Ruhe für Mensch und Tier

Ulm
03.05.2015

Oase der Ruhe für Mensch und Tier

Brutstätte und Rastplatz für viele Vögel ist das neue Naturschutzgebiet „Lichternsee“ zwischen Gögglingen, Donautal und B30.
4 Bilder
Brutstätte und Rastplatz für viele Vögel ist das neue Naturschutzgebiet „Lichternsee“ zwischen Gögglingen, Donautal und B30.
Foto: Alexander Kaya

Das neue Naturschutzgebiet „Lichternsee“ zwischen Industriegebiet und Bundesstraße ist ein Beitrag zur Bekämpfung des Artenschwunds. Für Gäste gibt es ein „Lenkungskonzept“.

Was lange währt, wird endlich gut: Diese etwas abgegriffene Volksweisheit trifft auf das neue Naturschutzgebiet „Lichternsee“ im Donautal exakt zu: Mehr als 20 Jahre hat es gedauert, bis nach vielen Diskussionen und Kompromissen das 94 Hektar große Naturreservoir zwischen Gögglingen, dem Industriegebiet Donautal und der B30 vom Regierungspräsidium Tübingen im Januar per Rechtsverordnung unter Schutz gestellt wurde. Jetzt haben Vize-Regierungspräsidentin Grit Puchan und Oberbürgermeister Ivo Gönner für jedermann sichtbar, das grün-weiße Schild mit der Aufschrift „Naturschutzgebiet“ festgeschraubt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.