Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Parken in Ulm wird teurer: Stadt bittet Autofahrer künftig kräftig zur Kasse

Ulm
26.08.2021

Parken in Ulm wird teurer: Stadt bittet Autofahrer künftig kräftig zur Kasse

In Ulm wird das Parken ab 1. September teurer.
Foto: Alexander Kaya

Plus Der Gebührenhammer schlägt zu und betroffen sind Ulmer wie Auswärtige gleichermaßen. Ziel ist es, dass weniger Autos in der Stadt stehen. Das müssen Besucher wissen.

Wer sein Auto bewegt, muss schon jetzt tief in den Geldbeutel greifen; wegen steigender Benzinpreise zum Beispiel. In Ulm wird es nun auch teurer, wenn das Auto im öffentlichen Raum abgestellt wird. Am 1. September tritt eine neue Parkgebührenordnung in Kraft, mit teils saftigen Preissteigerungen. Novum: Egal, auf welchem Parkplatz, auf welcher Straße oder auf welchem Ulmer Platz das Auto steht – die Preise und die Höchstparkdauer sind dann überall dieselben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.