Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Polizei an der Donau: Herrenloses Schlauchboot sorgt für Aufregung

Ulm
08.06.2021

Polizei an der Donau: Herrenloses Schlauchboot sorgt für Aufregung

Entland der Donau in Ulm und Neu-Ulm war viel Blaulicht unterwegs.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Viel Blaulicht rund um die Donau in Ulm und Neu-Ulm: Ein herrenloses Schlauchboot sorgt kurzzeitig für Aufregung.

Ein herrenloses Schlauchboot auf der Donau hat am Dienstagnachmittag kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Jedoch konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen meldeten Zeugen das Schlauchboot gegen 16.30 Uhr, als es auf Höhe der Neu-Ulmer Donauklinik gesichtet wurde. Polizei und Rettungskräfte eilten zum Einsatzort, darunter auch das Technische Hilfswerk (THW).

Polizeibeamte konnten dann aber recht zügig die Besatzung des Schlauchboots ausfindig machen. Sie hatten das Boot verlassen und waren mittlerweile zu Fuß am Ufer donauaufwärts unterwegs. Die Personen seien wohlauf, so ein Polizeisprecher.

Warum sie das Boot verließen und was mit dem Boot anschließend passiert, ist unklar. (krom)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.