Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Ulmer Arzt will schwer verletzten Massai-Jungen retten

Ulm
31.08.2019

Ulmer Arzt will schwer verletzten Massai-Jungen retten

Der Ulmer Anästhesist Dr. Andreas Reith bei einer der Operationen von Safari in der tansanischen Hafenstadt Tanga.
Foto: Interplast

Mediziner haben den Zwölfjährigen in Tansania behandelt, jetzt sollen weitere wichtige Operationen in Deutschland folgen.

Zum elften Mal war der Ulmer Anästhesist Dr. Andreas Reith im Juli ehrenamtlich auf OP-Einsatz mit dem Verein Interplast. Das Schicksal das zwölfjährigen Massai-Jungen Safari in Tansania hat Reith und das gesamte medizinische Team besonders berührt. Safari hatte etwa drei Monate zuvor einen schrecklichen Unfall erlitten, als er versehentlich und unwissend nach einer offenliegenden Starkstromleitung gegriffen hatte. Der Junge überlebte mit schwersten Verbrennungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.