Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Unterm Zirkusdach herrscht Optimismus

Ulm
13.06.2014

Unterm Zirkusdach herrscht Optimismus

Stolzer Viermaster: das Ulmer Zelt in der Friedrichsau.

Das Ulmer Zelt ist gut in die Saison gestartet. Ein paar Fragezeichen bleiben.

Schuld an der relativ guten Laune ist das überwiegend sonnige Wetter, dass das Festival seit dem Start am 21. Mai begleitet. Allein dieses, so Freudigmann, habe den überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeitern auf dem Gelände in der Friedrichsau einen positiven Schub gegeben, von dem das Team auch an schlechteren Tagen zehren könne. Vor allem aber sorgte das Wetter für einen regelmäßig vollen Biergarten – und gute Kartenverkäufe. Dabei gab es positive Überraschungen: Jan Ilg, künstlerischer Leiter des Festivals, nennt vor allem die bajuwarische Gypsy-Swing-Truppe Django 3000 mit über 900 und die Franzosen Les Yeux d’la Tête mit über 800 Besuchern. Ausreißer nach unten war die dänische Weltmusik-Formation Afenginn, die es in Sachen Besucherzahlen nur knapp in den dreistelligen Bereich schaffte. „Die hätten mehr Zuschauer verdient gehabt“, sagt Freudigmann. Es sei aber auch der Abend mit dem schlechtesten Wetter in dieser Spielzeit gewesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.