Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Was ist ein Sohn und Soldat ohne Schwert? – "Philotas" am Theater Ulm

Ulm
05.10.2021

Was ist ein Sohn und Soldat ohne Schwert? – "Philotas" am Theater Ulm

Björn Ingmar Böske als Philotas im Disput mit dem Soldaten Parmenio (Stephan Clemens).
Foto: Marc Lontzek

Plus Das Theater Ulm legt mit "Philotas" einen Lessing-Text auf, der mit Aufklärung gegen falschen Kriegerstolz kämpft. Artig lehrbuchartig – aber mit Poesie.

"Alt ist, wer den Humor verliert" – das soll der alte Lessing einmal behauptet haben. Auch sein Bühnenheld "Philotas" bringt noch einen Funken Witz auf, kurz vor dem selbst gewählten Tod: Da ist der junge Krieger schon bereit, sein Leben zu lassen. Weil er beim Feind in Gefangenschaft sitzt, will der Königssohn für Vater und Vaters Land das Schwert an die eigene Kehle legen. Doch da fällt ihm etwas auf. Trocken serviert der Schauspieler Björn Ingmar Böske in dieser Soldaten- und Prinzenrolle die bittere Erkenntnis: "Ich habe kein Schwert." Zynisches Lachen. Die Lage scheint hochnotpeinlich. "Die Ehre, für das Vaterland zu bluten", hatte Philotas auf dem Schlachtfeld gesucht und doch nur den Weg in den Kerker der Feinde gefunden. "Gefangen. Ein würdiger Anfang meiner kriegerischen Lehrjahre!" Also: Ein Königreich für ein Schwert! Mona Kraushaar inszeniert dieses Stück gerade am Podium des Theaters Ulm in purer Treue zu Lessings Text. Zu einem Werk über Helden, Väter, Patrioten – und wie sie wahre Ideale gründlich verfehlen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.