Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Wie das Mittelalter die ICE-Strecke Stuttgart-Ulm beeinflusst

Ulm
18.05.2019

Wie das Mittelalter die ICE-Strecke Stuttgart-Ulm beeinflusst

Reste der mittelalterlichen Stadtmauer Ulms. Auch auf der Alb sind Spuren aus dieser Zeit geblieben.
Foto: Alexander Kaya (Archivfoto)

Eine internationale Archäologie-Tagung in Ulm beleuchtet historische Einflüsse auf die Ulmer Alb. Welche Spuren aus dieser Zeit geblieben sind.

Archäologische Grabungen in einer Stadt lassen Rückschlüsse auf die Entwicklung der Siedlung zu und geben Aufschluss über das Leben der Menschen vor langer Zeit. Die Landschaftsarchäologie wird öffentlich weniger wahrgenommen, doch auch sie gibt wichtige Hinweise. Die Bahnlinie Ulm-Stuttgart etwa würde heute anders verlaufen ohne die frühen Mühlen im Flusstal der Fils. Denn die sumpfigen, wasserreichen Täler wie das Lonetal oder das Filstal wurden erst durch den frühmittelalterlichen Mühlenbau begehbar, Römerstraßen verliefen noch über die trockenen Höhen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.