Newsticker
RKI registriert 6125 Corona-Neuinfektionen - US-Arzneimittelbehörde lässt Biontech-Impfstoff für Jugendliche ab 12 Jahren zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Wohnungsnot in Ulm wird immer dramatischer

Ulm
16.10.2019

Wohnungsnot in Ulm wird immer dramatischer

Leben in Münsternähe ist gefragt wie nie: Ulm als Oberzentrum der Region weist mit bis zu 12600 fehlenden Wohneinheiten bis zum Jahr 2035 erwartungsgemäß den höchsten Bedarf auf.
Foto: Alexander Kaya

Plus Bis zum Jahr 2035 fehlen allein in Ulm 12.600 Wohnungen. Angesichts exorbitanter Preissteigerungen bangen Wirtschaftsvertreter um die Wettbewerbsfähigkeit.

Die Mieten sind mit zehn Euro pro Quadratmeter bei Neuvermietungen in Ulm längst über dem Landesschnitt, die Kaufpreise für bestehende Wohnungen sind seit 2009 um 97 Prozent in die Höhe geschossen. Eine mehr als nur gefühlte Wohnungsnot in Ulm hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) jetzt mit einem unabhängigen Gutachten statistisch fundiert belegt: In Ulm fehlen bis zum Jahr 2035 satte 12.600 Wohnungen, im gesamten Bereich der Ulmer IHK sind es 35.000 Einheiten. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens Imakomm aus Aalen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren