Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Zigaretten im Wert von 150000 Euro gestohlen

Ulm
03.04.2014

Zigaretten im Wert von 150000 Euro gestohlen

Tausende Zigaretten sollen vier Männer und zwei Frauen bei insgesamt 29 Einbrüchen in Discountern erbeutet haben.
Foto: Marcus Merk

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat Anklage gegen sechs mutmaßliche Serieneinbrecher erhoben. Diese hatten sich auf Discounter spezialisiert.

Wegen schweren Bandendiebstahls hat die Staatsanwaltschaft Ulm jetzt Anklage gegen vier Männer und zwei Frauen im Alter von 20 bis 26 Jahren Anklage zur großen Jugendkammer des Landgerichts Ulm erhoben. In teils wechselnder Besetzung sollen die aus dem Kölner Raum stammenden Angeschuldigten in insgesamt 29 Fällen in Discounter eingebrochen sein, um dort vornehmlich Markenzigaretten zu stehlen. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft führten ihre Beutezüge quer durch Deutschland und endeten schließlich im Alb-Donau-Kreis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.