Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Zu viel Konkurrenz schadet dem Ulmer Zelt

Ulm
24.04.2019

Zu viel Konkurrenz schadet dem Ulmer Zelt

Ein letzter Blick nach oben: In den kommenden Tagen wird das Zelt abgebaut.
Foto: Alexander Kaya

Die Organisatoren des Festivals in der Friedrichsau sind sauer auf die Veranstalter des Wiblinger Open Airs. Der Ärger ist absolut verständlich.

Deutschland ist ein freies Land, das gilt natürlich auch für Konzertveranstalter. Deswegen hat das Konzertbüro Provinztour selbstverständlich das Recht, sein Open Air im Wiblinger Klosterhof dann zu veranstalten, wann es ihm passt. Und natürlich dürften sich viele Fans in der Region über die dort geplanten Konzerte von Nick Mason, Pur, Joris & Namika sowie Foreigner freuen. Doch der Satz, dass Konkurrenz das Geschäft belebt, stimmt im Live-Business nicht unbedingt: Niemand geht zu zwei Veranstaltungen gleichzeitig – und kaum jemand leistet sich mehrere Konzerte in einer Woche.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.