Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Umfahrung: Debatte über Für und Wider

27.01.2015

Umfahrung: Debatte über Für und Wider

Pfaffenhofer sprechen in der Schule

Für oder gegen die geplante Nordostumfahrung – darum geht es bei einem Bürgerentscheid im Februar. Dann können die Pfaffenhofer an den Wahlurnen entscheiden. Befürworter und Gegner der Trasse tauschen am kommenden Mittwoch, 28. Januar, bei einer Podiumsdiskussion in der Aula der Hermann-Köhl-Schule ihre Argumente aus: Die eine Seite hält die angedachte Straße für gut, weil dann weniger Fahrzeuge durch die Ortsmitte fahren würden. Die andere streitet die Entlastungswirkung ab und kritisiert den Verbrauch von Land durch den Bau.

Bei der Diskussion geht es um den Bürgerentscheid „Neuplanung Verkehrskonzept“. Initiator Klaus Vidal und Karlheinz Thoma, Sprecher des Aktionsbündnisses „Umfahrung jetzt“, werden die Argumente für und wider diskutieren. Im Anschluss ist Gelegenheit für Fragen aus dem Publikum.

Moderiert und geleitet wird die Veranstaltung von dem freien Journalisten Walter Kaiser. Er war bis Dezember 2010 Redaktionsleiter der Günzburger Zeitung. Die Podiumsdiskussion beginnt um 19.30Uhr. (uwt, caj)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren