1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Umsatzrekord von Liqui Moly

Ulm

24.01.2013

Umsatzrekord von Liqui Moly

Symbolfoto

Wie der Schmierstoffspezialist wächst und wächt

Ein Geschäftsjahr der Rekorde: Im Jahr 2012 setzte der Ulmer Schmierstoffspezialist Liqui Moly seinen Wachstumstrend fort. Die anvisierten 400 Millionen Euro Umsatz wurden exakt erreicht. Damit erreichte die Firma mit Sitz in Ulm-Lehr und das dazugehörige Mineralölwerk Méguin einen Rekord – und eine Steigerung von 17 Prozent zum Vorjahr. Immer mehr an Bedeutung gewinnt nach Firmenangaben das Exportgeschäft, das im vergangenen Jahr überdurchschnittlich wuchs. Ein weiterer Meilenstein war die Eröffnung des Tanklagers in Dillingen an der Saar.

Die bislang größte Investition in der Geschichte des Unternehmensverbunds beläuft sich auf rund acht Millionen Euro. „Ohne das Tanklager können wir nicht in gewünschtem Maße weiter wachsen“, sagt Ernst Prost, geschäftsführender Gesellschafter und Leipheimer Schlossherr. Nur so könne auch die Produktion mit dem rasanten Wachstum Schritt halten. Insgesamt zehn Lagertanks gleichen Fassungsvermögens bieten Platz für 18.000 Kubikmeter Rohstoffe; das entspricht 18 Millionen Liter.

Wie sehr die Rohstoffmengen gefragt sind, zeigt das Wachstum im Export. Gegenüber 2011 stieg der Umsatz um 26 Prozent. Dieser Trend soll anhalten, denn Ernst Prost sieht dort enormes Potenzial: „Unsere Produkte vertreiben wir in beinahe 110 Länder. Die weißen Flecken, die es noch auf der Landkarte gibt, werden zusehends weniger.“ Auch mit der Entwicklung der Auslandsgesellschaften in Südafrika, Portugal und den USA ist Prost zufrieden. Trotz der allgemein schwierigen Wirtschaftslage in Nordamerika und Südeuropa gewannen auch die dortigen Organisationen an Dynamik.

Mit einer ganz anderen Art des Wettbewerbs sieht sich Liqui Moly  im gesättigten Heimatmarkt Deutschland konfrontiert: Wachstum ausschließlich durch Verdrängen. Dementsprechend bewertet der Geschäftsführer die zehnprozentige Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr als großen Erfolg. „

Auch im neuen Jahr will das mittelständische Unternehmen seinen Wachstumskurs beibehalten. Dazu wird beispielsweise der Verkauf von Produkten für Motorräder forciert sowie das Exportgeschäft ausgeweitet. (heo)
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4951.tif
Geld

Mitglieder lehnen Beitragserhöhung ab

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket