1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unbekannter versucht, Maissilage bei Bubenhausen anzuzünden

Weißenhorn

28.05.2019

Unbekannter versucht, Maissilage bei Bubenhausen anzuzünden

Im Weißenhorner Stadtteil Bubenhausen haben Kunststoffplanen und Säcke gebrannt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Die Polizeiinspektion Weißenhorn sucht Zeugen einer Brandstiftung. Wann genau sich die Tat ereignete, ist allerdings unklar.

Die Weißenhorner Polizei ermittelt in einem Fall von Brandstiftung. Wie die Polizei mitteilt, versuchte ein unbekannter Täter in den vergangenen Tagen, Maissilage in Bubenhausen anzuzünden. Diese befand sich auf einem freien Feld an der Burgstraße und war mit mehreren Kunststoffplanen abgedeckt. Neben den Planen lagen ungefähr 30 mit Kies befüllte Beschwerungssäcke.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt

Der Unbekannte benutzte vermutlich einen Brandbeschleuniger für die Tat. Ein Teil der Säcke und der Folien verbrannte. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 07309/96550 bei der Polizei Weißenhorn zu melden. (az)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren