Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unfall auf B10 mit vier Fahrzeugen: Drei Verletzte und lange Staus

Neu-Ulm

27.02.2015

Unfall auf B10 mit vier Fahrzeugen: Drei Verletzte und lange Staus

Insgesamt vier Autos sind am Freitag bei Burlafingen auf der B10 aufeinanderaufgefahren.
Bild: Thomas Heckmann

Auf der B10 sind am Freitagmittag insgesamt vier Fahrzeuge aufeinander aufgefahren. Drei Personen wurden verletzt. Die B10 war für 45 Minuten gesperrt.

Bei einem Unfall auf der B10 bei Burlafingen, in den vier Fahrzeuge verwickelt waren, sind am Freitag drei Personen leicht bis schwer verletzt worden. Die Unfallursache waren vermutlich Unaufmerksamkeit und ein zu geringer Sicherheitsabstand. Zur Mittagszeit war ein 53-jähriger Mann aus dem Alb-Donau-Kreis auf der B10 Richtung Nersingen unterwegs. Er musste rund einen Kilometer vor der Abfahrt zur Staatsstraße 2023 verkehrsbedingt anhalten.

Ein ihm folgender 61-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Günzburg bemerkte dies, musste stark abbremsen und konnte einem Auffahrunfall vermeiden, in dem er nach rechts auswich. Dies schaffte eine dahinter fahrende 18-jährige Fahranfängerin aus dem Landkreis Nürnberger Land nicht mehr. Sie fuhr dem 61-jährigen Autofahrer auf das Fahrzeug auf. Dadurch wurden die beiden Autos leicht beschädigt.

B10 musste für 45 Minuten gesperrt werden

Ein folgender 22-jähriger Günzburger bemerkte die Kollision nicht rechtzeitig und fuhr auf das Fahrzeug der jungen Frau auf, die dadurch mit ihrem Wagen auch noch auf das Auto des 53-jährigen Mannes aufgeschoben wurde. Das Auto des 22-Jährigen wurde durch die Wucht des Aufpralls geschleudert und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand.

Die 18-Jährige, der 22-Jährige und der 53-Jährige mussten mit leichten bis schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt mindestens 20.000 Euro. Die B10 war für etwa 45 Minuten gesperrt. Es kam zu langen Staus auf der B10 zwischen Neu-Ulm und der Autobahnauffahrt Nersingen. AZ

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren