Newsticker
Lieferengpass: Brandenburg stoppt Erstimpfungen mit Biontech und Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unfall auf B28: Mercedes prallt gegen Transporter

Senden

12.11.2019

Unfall auf B28: Mercedes prallt gegen Transporter

Ein Mercedes ist am Dienstagvormittag auf der B28 gegen einen Transporter geprallt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Zu einem Unfall mit rund 70.000 Euro Sachschaden ist es am Dienstagvormittag auf der B28 zwischen dem Hittistetter Dreieck und der Anschlussstelle Senden gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Transporter auf dem rechten der beiden Fahrstreifen in Richtung Ulm, als er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen wollte. Er scherte dafür auf den linken Fahrstreifen aus. Dabei hat er wohl ein mit höherer Geschwindigkeit heranfahrendes Auto übersehen, vermutet die Polizei. Der 55-jährige Fahrer des Mercedes bremste zwar noch voll, sein Wagen prallte aber dennoch gegen das Heck des Transporters. Mit der linken Fahrzeugseite streifte der Mercedes anschließend entlang der Mittelschutzplanke.

70.000 Euro Schaden nach Unfall auf B28 bei Senden

Der 55-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht und dort untersucht. Der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Der totalbeschädigte Mercedes musste geborgen und abgeschleppt werden. Die Feuerwehren aus Weißenhorn und Vöhringen sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei halfen an der Unfallstelle. Ein zufällig in der Nähe befindliche Hubschrauber der Polizei fertigte Übersichtsaufnahme für die Unfallsachbearbeitung.Die B28 war während der Unfallaufnahme durch die Polizei und der Räumungsarbeiten zeitweise gesperrt. (az)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren