1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Verkehrswacht gibt Vollgas

07.05.2009

Verkehrswacht gibt Vollgas

Landkreis (AZ) - Die Kreisverkehrswacht hat für die mehr als 160 000 Einwohner des Landkreises Neu-Ulm fast 2 800 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit geleistet. Insgesamt wurden 140 Veranstaltungen durchgeführt. Dabei wurden rund 3 100 Bürgerinnen und Bürger erreicht. Dies erklärte Roland Reisner, der seit einem Jahr Vorsitzender der Kreisverkehrswacht ist, in seinem Jahresbericht.

Über diese Aktivitäten hinaus ist das zweite Standbein der Verkehrsübungsplatz, der im zurückliegenden Jahr von 10 876 Fahrzeugen benutzt wurde. Das sind elf Prozent mehr als im Vorjahr. Dies zeige, dass der Verkehrsübungsplatz sich einer sehr hohen Akzeptanz und Beliebtheit erfreue, vor allem im regionalen Bereich, denn 74 Prozent der Nutzer kommen aus Neu-Ulm und Ulm. Bewährt habe sich auch die Nutzung des Verkehrsübungsplatzes durch die Neu-Ulmer und Ulmer Fahrschulen im Rahmen der Motorradausbildung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Des Weiteren hat die Kreisverkehrswacht Neu-Ulm im zurückliegenden Jahr 1000 Warnwesten für Schulanfänger gekauft, die Stadt Vöhringen beim Kauf einer mobilen Geschwindigkeits-Meßanlage unterstützt sowie die Arbeit in unseren Gebietsverkehrswachten gefördert.

Die Gebietsverkehrswacht Weißenhorn hat nach erfolgter Fahrradprüfung ein Fahrrad-Parcours durchgeführt. Mit drei 5. Klassen der Hauptschule wurde die Aktion "Toter Winkel und richtiges Verhalten im Schulbus" durchgeführt und dabei auf mögliche Gefahren hingewiesen. Zusätzlich unterstützte die GBV Weißenhorn die Aktion "Schulweghelfer" durch kostenlose Bereitstellung von Warnwesten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Kreisverkehrswacht will sich nach Reisners Worten auch künftig jungen Fahranfängern widmen und sich im Projekt für Senioren "Sicher unterwegs" engagieren. So sollen Fahrschülers bei bestandenen Prüfungen einen Gutschein für ein kostenloses Fahrtraining bekommen.

Ehrung

Mit der silbernen Ehrennadel durch die Deutsche Verkehrswacht wurden folgende Mitglieder ausgezeichnet: Elmar Horatschek, Karl-Heinz Dietrich und Markus Reiter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren