Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Viele Spiele zur Geburtstagsparty

14.07.2010

Viele Spiele zur Geburtstagsparty

Große Sprünge: An dieser Station war Koordination gefragt.
5 Bilder
Große Sprünge: An dieser Station war Koordination gefragt.

Weißenhorn Balancieren, jonglieren und mit Schwung eine Rollrutsche hinuntersausen: Beim Kinderfest zur 850-Jahr-Feier konnten rund 400 Kinder aus den zehn Weißenhorner Kindergärten auf der Festwiese ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mit viel Freude meisterten die kleinen Sportler die liebevoll gestalteten Tests trotz Sommerhitze. Zur Abkühlung ging's nach nebenan in die Aula der Grundschule Süd: Dort gaben die Klasse 4 c und Theater AG das Kindermusical "Ritter Kamenbert".

Selina kneift die Augen zusammen und nimmt die Kegel auf der Bierbank ins Visier. Das kleine Mädchen mit der Mütze nimmt Maß, die gelbe Frisbeescheibe fest in der Hand. Ein Schritt aufs Ziel zu, dann der Wurf. In einem weiten Bogen segelt die Scheibe auf den Tisch zu, schlägt ein und fegt die Kegel von der Platte. Zufrieden hebt Selina die runde Papierscheibe in die Höhe, die um ihren Hals baumelt. Für den erfolgreichen Wurf gibt's ein Kreuzchen auf der Liste. Und dann geht's rüber zum Balancieren.

Elf Stationen hat das Team der so genannten Knaxiade - eine Art Olympiade für Kinder, die von der Sparkasse gesponsert wird - auf der Festwiese vorbereitet. Die Sportaktionen finden zwar übers Jahr an vielen Kindergärten in der Region statt. "Aber so groß wie heute war der Parcours noch nie", sagt Brigitte Schilling, Vertriebsleiterin für Nachwuchskunden bei der Sparkasse Neu-Ulm/Illertissen. Für die Geburtstagsparty der Fuggerstadt haben sich die Organisatoren ins Zeug gelegt: Für die kleinen Gäste aus allen Weißenhorner Kindergärten gibt es viel zu tun - Dosenwerfen, Balanceakte auf Bänken und Seilen, eine Rollfeldrutsche, ein sieben Meter großes Tuch und eine Hüpfburg.

Auch Sportlehrer Reinhard Gansert aus Kempten ist auf der Wiese unterwegs. Er leitet das Projekt "Knaxiade", an dem sich im vergangenen Jahr in Schwaben rund 920 Kindergärten beteiligt haben. Und es sollen noch mehr werden, denn Sport tut schon kleinen Kindern gut, sagt Gansert: "Die Bewegungsfähigkeit wird tendenziell immer schlechter." So könnten bereits 15 Minuten Sport am Tag Haltungsschäden vorbeugen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um die medizinischen Aspekte einer Hüpfstrecke wissen die kleinen Sportler auf der Festwiese wohl nicht Bescheid. "Toll" ist die aber trotzdem. Findet zumindest die kleine Jule, springt über einen Reifen und grinst. (caj)

Bei uns im Internet

Viele Fotos vom Kinderfest in Weißenhorn unter

www.nuz.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren