1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Viele Vespas rollen durch Pfaffenhofen und Weißenhorn

Landkreis Neu-Ulm

21.05.2019

Viele Vespas rollen durch Pfaffenhofen und Weißenhorn

Die Vespas waren am Samstag ein Hingucker in und um Pfaffenhofen.
Bild: Roland Furthmair

Knapp 70 Roller sind bei einer Ausfahrt dabei, die ein neuer Club organisiert hat. Sie erhalten große Aufmerksamkeit - und den Segen des Diakons.

Einen witterungsbedingten Volltreffer haben die Organisatoren vom neugegründeten Vespa-Club Pfaffenhofen am Samstag mit ihrer Ausfahrt gelandet, an der knapp 70 Roller teilnahmen. In allen möglichen Farben und unterschiedlich stark motorisiert von immerhin drei bis 23 Pferdestärken bei 49 bis 350 Kubikzentimeter Hubraum erhielten die Gefährte und ihre Fahrerinnen und Fahrer große Aufmerksamkeit. Nach einer Segnung durch Diakon Edwin Rolf drehten die Zweiradfreunde auf ihren Vespas eine Runde von Pfaffenhofen über Beuren, Biberberg, Wallenhausen, Oberhausen, Biberachzell, Unteregg, Schießen, Schleebuch, Roggenburg, Biberach und Weißenhorn wieder zurück Pfaffenhofen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Es gibt nur einen pannenbedingten Boxenstopp

Jeff Schwarz und Klaus Schandl gründeten vor gut einem halben Jahr, genauer gesagt am 13. November 2018, mit 62 weiteren Zweiradbegeisterten den Vespa-Club Pfaffenhofen und ermöglichten das zweite Vespatreffen, diesmal unter neuem Namen. Nachdem die erste Ausfahrt witterungsbedingt verschoben werden musste, klappte es nun, lediglich ein pannenbedingter Boxenstopp zwang eine Fahrerin samt dem clubeigenen Vespaspezialisten Klaus im nördlichen Teil Pfaffenhofens zur Inspektion, wo es prompt nur dort wie aus Eimern schüttete. Abgesehen davon blieb es den gesamten Tourverlauf über trocken.

Im „Gärtle“ am Rothweg wurde schließlich bei italienischem Flair und toller Stimmung bis spät in die Nacht gefeiert. Per Shuttle waren die Teilnehmer wieder abgeholt worden, nachdem sie ihre kleinen Lieblinge nach Hause gebracht hatten. Ohne Führerschein muss schließlich auch die kleinste Vespa stehen bleiben. Veranstalter und Teilnehmer waren sich einig: „Rundum eine tolle Veranstaltung. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist nicht ausgeschlossen.“ (rfu)

Viele Vespas rollen durch Pfaffenhofen und Weißenhorn

2018 fand ein Goggomobil-Treffen in Weißenhorn statt:

Das große Knattern: Goggomobil-Treffen in Weißenhorn

Über 30 Goggomobile begeistern Zuschauer in Weißenhorn
40 Bilder
30 Goggomobile knattern durch die Stadt
Bild: Roland Furthmair
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren