Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Vöhringen: Vöhringer müssen Trinkwasser nicht länger abkochen

Vöhringen
26.07.2018

Vöhringer müssen Trinkwasser nicht länger abkochen

Bürger in Vöhringen können Wasser aus der Leitung wieder bedenkenlos trinken. Das teilte die Stadtverwaltung mit.
Foto: Alexander Kaya

Die Stadtverwaltung gibt nach den Ergebnissen weiterer Proben Entwarnung. Das Wasser in Vöhringen sei nun wieder frei von coliformen Bakterien.

Bürger in Vöhringen können aufatmen: Sie müssen ihr Trinkwasser vor Gebrauch nicht länger abkochen. Wie die Stadtverwaltung am Nachmittag mitteilte, seien die Proben, die am 24. Juli gezogen und bis dato ausgewertet wurden, „nachweislich bakteriell und chemisch-physikalisch einwandfrei“. Das Leitungswasser im Stadtgebiet Vöhringen sowie den Ortsteilen Illerberg, Illerzell und Thal sei laut Laborergebnissen der Landeswasserversorgung Langenau frei von coliformen Bakterien und e-coli Bakterien. Das heißt: Es muss nicht weiter abgekocht werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.