1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Was bewegt sich denn da?

Projekt

04.07.2018

Was bewegt sich denn da?

Die ganz kleinen Naturwissenschaftler übten sich darin, einen Igel-Ball ins Wasser zu werfen und zu beobachten, ob er schwimmt, oder sinkt.
Bild: Jörg Portius

In vielen Kindergärten im Landkreis können kleine Forscher sich derzeit ausprobieren. Die Kita Senden-Ay bietet mehrere Stationen

Kinder erkunden spielerisch die Welt. Sie experimentieren mit den Elementen und schärfen ihre Sinne. „Entdeck, was sich bewegt“ lautete das Motto beim „Tag der kleinen Forscher“, der im städtischen Kindergarten Senden-Ay stattfand. Im Rahmen der Bildungsregion Landkreis Neu-Ulm veranstalten fünf weitere Kindergärten in der Region in diesen Wochen ein solches Forscher-Festival, nämlich der evangelische Kindergarten Regenbogen Senden, die integrative Einrichtung St. Laurentius Weißenhorn-Attenhofen, St. Christophorus Senden, der evangelische Kindergarten Nersingen-Leibi und die katholische Einrichtung St. Martin Illertissen. Überall können die Mädchen und Buben sich selbst ausprobieren und dabei Antworten oder Lösungen auf Fragen finden, die sie schon lange bewegen.

Gut 300 Besucher kamen in den Ayer Kindergarten. Ob „Bastelaktion Flugball“, „Heißer Draht“, Weittier-Hüpfen, Riesen-Rollen, „Bäum fällt“ oder „Was sinkt – was schwimmt“ - die Kleinen ließen keine Station aus, damit am Ende der Forscherpass auch mit allen Stempeln gefüllt war. Geradezu magnetische Wirkung hatten auch die anderen Angebote: Fotobox, Tombola, Wurfspiel mit Kindergartensymbolen. Kindergartenleiterin Henriette Werner erinnerte neben dem Waldtag und dem Turnen und Toben vor allem daran, dass die Mädchen und Buben „ganz viel experimentiert haben“.

Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Mitmachtag für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Im Landkreis engagieren sich 46 von 118 Einrichtungen. (az)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ABR_9602.tif
Neu-Ulm

Ein Feiertag für die Hochschule Neu-Ulm

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden