Newsticker
Bundestag führt lebhafte Debatte über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weihnachtsmarkt 2021 Ulm: Absagen in Neu-Ulm und ganz Bayern: Was wird aus dem Ulmer Weihnachtsmarkt?

Ulm
22.11.2021

Trotz Absagen in Neu-Ulm und ganz Bayern: Ulm hält an Weihnachtsmarkt fest

Die Buden auf dem Münsterplatz in Ulm stehen alle. Doch noch immer steht eine Absage des Weinachtsmarkts im Raum.
Foto: Oliver Helmstädter

Plus Neu-Ulm sagt den Weihnachtsmarkt nun doch ab, Ulm will an den Plänen festhalten. Doch die letzte Entscheidung hat ein anderer.

Am Freitag um 12.32 Uhr verschickt die Stadt Neu-Ulm die Absage des mittelalterlichen Weihnachtsmarkts auf dem Rathausplatz und dem Johannesplatz, rund eine Stunde später sagt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) alle Christkindlmärkte im Freistaat ab. Doch was bedeutet das für den Ulmer Weihnachtsmarkt, der nun der letzte große seiner Art im weiten Umkreis ist? Der Organisator gibt sich zuversichtlich. Doch die abschließende Entscheidung hat er nicht in der Hand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

19.11.2021

Bestimmt gibt es in der gesamten Innenstadt auch keine 500 Quadratmeter, auf denen sich ähnlich viele Menschenansammlungen zusammendrängen, also kann man nur eines tun: vorsichtig sein, absagen und die Betreiber entschädigen. Ein Weihnachtsmarkt ist nicht (über)lebenswichtig.

Permalink