Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weißenhorn: Ärger über Hochspannungsleitung im Gewerbegebiet

Weißenhorn
24.07.2020

Ärger über Hochspannungsleitung im Gewerbegebiet

Eine Hochspannungsleitung verläuft über dem künftigen Gewerbegebiet Birkholz. Deshalb können die Flächen nicht anständig bebaut werden.
Foto: Alexander Kaya

Plus Das Weißenhorner Gewerbegebiet Birkholz kann nicht so genutzt werden wie geplant

Es klingt wie ein Schildbürgerstreich: Die Stadt Weißenhorn schafft ein neues Gewerbegebiet, doch die Flächen können nicht anständig bebaut werden, weil sich eine Hochspannungsleitung über das Gebiet spannt. Durch diese ergeben sich für einige Grundstücke nämlich nur geringe Bauhöhen. Das war so nicht geplant und erzürnt die Stadträte ebenso wie den Bürgermeister.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.